Donnerstag, 12. Mai 2011

Lange nichts gebloggt?

Das ist leider wahr. Statt dessen habe ich mit meiner zweiten Leidenschaft, der Fotografie, experimentiert. Allerdings sollen die Krimifans nicht völlig auf dem Trockenen sitzen, deshalb hier schon mal ein bisschen Lesestoff aus der Nürnberger Zeitung.

Für alle Grenzüberschreiter ist diese Webseite eine prima Quelle: Deutsche Tage in Tiflis.

Und Kea Laverde Nr. 6 ist gerade im Druck (unter Druck vielleicht auch). Der Titel heißt "Wasdunkelbleibt" und erscheint im Juli 2011.

Keine Kommentare: