Samstag, 3. Juli 2010

Wie weit gehen Sie? - Der Krimi zur 200. "Wiesn" 2010


"Wieweitdugehst" - der vierte Fall für Kea Laverde. JETZT erschienen, ist bestellbar, käuflich zu erwerben, wartet in den Buchhandlungen, rechtzeitig zum Kofferpacken für den Urlaub, Lektüre für Flugzeug oder Bahn. Wenn Ihnen beim Lesen im Auto schlecht wird, fahren Sie ja vielleicht doch mit dem Zug? Es taugt auch für Hängematten auf Balkonen oder das Handtuch im Flussbad ... und erreichte mich heute morgen per Post als Karton mit Autorenexemplaren.





Und darum gehts:
Auf dem Münchner Oktoberfest stirbt ein 14-jähriger Junge in der Geisterbahn an einem Stromstoß. Schnell ist von Mord die Rede, das Medieninteresse ist riesig, es droht eine Massenhysterie. Ghostwriterin und bekennender „Wiesn-Muffel“ Kea Laverde begleitet ihren Freund Nero Keller, Hauptkommissar im LKA, bei den Ermittlungen. Dabei trifft sie auf Neta, die beruflich Kranken und Trauernden Geschichten erzählt, um deren Schmerz zu lindern. Kea ist fasziniert. Als Ghostwriterin interessiert sie sich für fremde Leben und freundet sich mit der Geschichtenerzählerin an. Als auf Neta ein Mordanschlag verübt wird, versucht Kea den Hintergründen auf die Spur zu kommen. Sie stößt auf einen Sumpf aus Gier, Lügen und unerfüllter Liebe …

Wieweitdugehst. Der vierte Fall für Kea Laverde. Meßkirch: Gmeiner-Verlag, Juli 2010. 277 Seiten, 12x20 cm, Paperback, € 9,90.ISBN 978-3-8392-1098-7

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Bin schon durch - Juliane sollte öfter vorkommen ...
wünscht sich Sanne