Dienstag, 2. Februar 2010

Pardon, haben Sie etwas zu sagen?

Kea Laverde hier,
und haben Sie auch ein dummes Gefühl gegenüber Texten von Autoren, die ihr Handwerk in Literaturinstituten gelernt haben? Sie können erzählen, aber sie haben keine Ahnung, was. Sie schreiben ungefährdetes, gebügeltes Blabla nach den Regeln des Literaturbetriebs. Ödes, banales Zeug. Die gleichen Fatzkes werfen mir als Ghost aber mangelnde Fantasie, Null Intellektualität und Käsefüße vor.
Ähnlich läuft es bei manchem Schinken auf der Bestseller-Liste, wo ich nach drei Seiten die Ingredienzien aus der Creative-Writing-Kiste rausgefiltert habe. Immer die gleichen Zutaten, einmal gerührt, dann geschüttelt, verquirlt oder gemostet. Bloß nichts Eigenes, Unerwartetes, Gewagtes, Neues, Anderes.
Und dann mir vorwerfen, ich hätte nichts zu sagen ...
Ihre
Kea Laverde

Keine Kommentare: