Samstag, 27. März 2010

Die Eieruhr

Sie taugt nicht nur für das 5-Minuten-Ei. Sie ist auch sehr nützlich, wenn es darum geht, Blockaden zu überwinden.
Wenn Sie vor dem Laptop sitzen und nichts geht. Wenn Sie sich ziemlich intensiv der Selbstzensur unterworfen haben. Wenn die Finger auf Arthritis umgestellt haben. Wennwennwenn sich alles verschwört gegen das innere Genie, den tollen Hecht mit den tollen Ideen.
Eieruhr auf 5 Minuten stellen und schreiben. Egal was. Und wenn es nur "kann nicht kann nicht kann nicht" ist. Völlig unwichtig. Entscheidend ist, dem evolutionären Faulpelz mittels vorgelebtem Beispiel zu zeigen, wo es langgeht. Dass nämlich immer was geht. Wenn man nur anfängt.
Nicht vergessen: Stift fallen lassen, sobald die Eieruhr scheppert.
Und danach: Have a break, have a ... (Belohnung!)

Keine Kommentare: