Samstag, 19. Dezember 2009

Automatisches Schreiben

André Breton nannte es "Ecriture automatique".

Es funktioniert so:
Hinsetzen, ruhig werden, Augen einen Moment schließen, den Kopf leer werden lassen. Auf keinen Fall denken und darüber sinnieren, etwas Sinnbringendes zu tun.
Dann loslegen. Stift aufs Papier setzen.
Schreiben. Raus damit. Nicht denken, nur schreiben. Ratterratter. Wörter, Phrasen, Sätze, halbe Sätze, viertel Wörter, Silben, Buchstaben, Zahlen, Striche - egal in welcher Sprache, nur nicht denkendenkendenken.
Warum? Um die Kontrolle aufzugeben. Um die Intuition sprechen zu lassen. Um loszulassen, dem inneren Zensor keine Chance zu geben! Um herauszufinden, was man schreiben könnte, wenn man nur endlich frei genug wäre, es zu tun.
Schau nicht auf die leere Seite! Schau am besten gar nicht auf die Zeilen, die du beschreibst. Noch weniger auf die Buchstaben!
Just go!

Keine Kommentare: